News und Informationen

Dienstag 21. Februar 2017 – Green Cross Schweiz nimmt Stellung zu den Vorwürfen von Green Cross International

CH-Zürich – 21. Februar 2017 – Derzeit herrschen zwischen Green Cross Schweiz und Green Cross International unterschiedliche Einschätzungen bezüglich der finanziellen Lage von Green Cross International.


Mittwoch 26. Oktober 2016 Industrielle Umweltgiftquellen gefährden weltweit 200 Millionen Menschen

CH-Zürich – 26. Oktober 2016 – Der Umweltgiftreport 2016 der Umweltorganisationen Green Cross Schweiz und Pure Earth, New York, informiert über die zehn weltweit gefährlichsten Umweltgiftquellen und q…


Freitag 05. August 2016 Adäquate Therapie senkt radioaktive Strahlungsbelastung

Ziel der Green-Cross-Therapiecamps ist es, die Gesundheit von Jugendlichen und Kindern aus radioaktiv kontaminierten Gebieten zu verbessern. Während des Green-Cross- Therapiecamps vom 15. Juli bis 2. …


Donnerstag 21. Juli 2016 Theateraufführung „Dschungelbuch im Tschernobyl-Sperrgebiet“

Unter der Leitung des bekannten moldawischen Schauspielers und Regisseurs Alexander Grecu erarbeiten Jugendliche aus der Ukraine, Weissrussland, Moldawien, Japan, Italien und der Schweiz ein Theaterst…


Umweltreporte

 

Seit 2007 haben die jährlichen Umweltgiftreporte von Green Cross Schweiz und dem Blacksmith Institute, USA, wesentlich zum Verständnis der gesundheitlichen Auswirkungen von toxischen Schadstoffen und ihren Umweltgiftquellen in der breiten Öffentlichkeit beigetragen.

 

Der Umweltgiftreport 2012 beschreibt bekannte Umweltgifte und weist auf deren industrielle Anwendungen und häufigsten gesundheitlichen Auswirkungen hin. Des Weiteren identifiziert der Bericht die wichtigsten zehn Umweltgiftquellen und quantifiziert erstmals das weltweite Ausmass der Gesundheitsschäden durch toxische Substanzen und belegt, dass die gesundheitlichen Auswirkungen von industriellen Schadstoffen in etwa gleich hoch sind wie die der drei globalen Infektionskrankheiten Aids, Tuberkulose und Malaria.

 

Der Umweltgiftreport 2011 basiert auf der geschätzten Zahl der Menschen, die durch die Schadstoffquellen betroffen sind, und der Anzahl weltweit identifizierter Orte, wo Umweltgifte in gesundheitsschädlichen Konzentrationen vorkommen. Über die zehn gefährlichsten Umweltgiftquellen und die schlimmsten Verschmutzungsprobleme wurde in den Jahren 2008 und 2010 berichtet. Der im Jahr 2009 veröffentlichte Umweltbericht enthielt Fallstudien zu erfolgreichen Sanierungsprojekten.

Spendenkonto Green Cross Schweiz: PC 80-576-7 IBAN CH02 0900 0000 8000 0576 7