Lesen Sie weiter.

 

Vielen Dank für Ihr Interesse an Green Cross Schweiz. Gerne senden wir Ihnen kostenlos weitere Informationen per Post zu. Einige Unterlagen können Sie hier auch als PDF-Dateien herunterladen. Dazu brauchen Sie den Acrobat Reader.

 

Green Cross Flyer A4 – (844 KB)

Green Cross Flyer (Mitglieder) A5 – (1.1 MB)

 

Jahresbericht

 

Resetting the Nuclear Disarmament Agenda by GCI Founding President Mikhail Gorbachev at the United Nations (auf Englisch)

 

Floating Nuclear Powerplants in Russia: A Threat to the Arctic, World Oceans and Non-Proliferation Treaty (Studie, 1022 KB, auf Englisch)

 

Tschernobyl. 17 Jahre danach. Bilder, Zahlen und Fakten. (exe file auf Englisch)

 

Uno-Report 2001 zu den Folgen des Tschernobyl-Unfalls (360 KB auf Englisch)

 

Der Dokumentarfilm in TV SF DRS 1 vom 24. und 30. September 2001: Im Schatten der Chemiewaffen, ein Film von Helen Stehli Pfister, ist als Videokassette unter dem Titel Im Schatten der Chemiewaffen zum Preis von Fr. 39.90 erhältlich. Bestellen Sie sie bei: TV CLUB, Schweizer Versandzentrum, Postfach, CH-6161 Entlebuch.

Umweltreporte

 

Seit 2007 haben die jährlichen Umweltgiftreporte von Green Cross Schweiz und dem Blacksmith Institute, USA, wesentlich zum Verständnis der gesundheitlichen Auswirkungen von toxischen Schadstoffen und ihren Umweltgiftquellen in der breiten Öffentlichkeit beigetragen.

 

Der Umweltgiftreport 2012 beschreibt bekannte Umweltgifte und weist auf deren industrielle Anwendungen und häufigsten gesundheitlichen Auswirkungen hin. Des Weiteren identifiziert der Bericht die wichtigsten zehn Umweltgiftquellen und quantifiziert erstmals das weltweite Ausmass der Gesundheitsschäden durch toxische Substanzen und belegt, dass die gesundheitlichen Auswirkungen von industriellen Schadstoffen in etwa gleich hoch sind wie die der drei globalen Infektionskrankheiten Aids, Tuberkulose und Malaria.

 

Der Umweltgiftreport 2011 basiert auf der geschätzten Zahl der Menschen, die durch die Schadstoffquellen betroffen sind, und der Anzahl weltweit identifizierter Orte, wo Umweltgifte in gesundheitsschädlichen Konzentrationen vorkommen. Über die zehn gefährlichsten Umweltgiftquellen und die schlimmsten Verschmutzungsprobleme wurde in den Jahren 2008 und 2010 berichtet. Der im Jahr 2009 veröffentlichte Umweltbericht enthielt Fallstudien zu erfolgreichen Sanierungsprojekten.

Spendenkonto Green Cross Schweiz: PC 80-576-7 IBAN CH02 0900 0000 8000 0576 7